Grit Dora von Zeschau | Bühnenbild – Kostüme



Grit Dora von Zeschau

wurde in Dresden geboren. Studierte Malerei/Grafik und Bühnen-/Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Diplom 1999. Während des Studiums Assistenzen bei Peter Schubert und Andreas Reinhardt an der Deutschen Oper Berlin. 2001 Meisterschülerin an der HfBK Dresden, Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung, SRS-Atelierstipendium. Seit 2000 als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin mit Arbeiten für Schauspiel und Oper tätig. 2004 Arbeitsaufenthalt in New York (The Armory Show). Seit 2011 jährliche Arbeitsaufenthalte in Sofia.

Zu Beginn ihres Studiums 1996 entwarf sie am Staatsschauspiel Dresden ihr erstes Bühnenbild für eine Inszenierung von Hasko Weber, mit dem sie vor allem am Staatstheater Stuttgart zusammen arbeitete. Weitere Arbeiten u.a. mit den Regisseuren Jan Gehler, Ania Michaelis, Nils Zapfe, Barbara Fuchs, Volker Metzler, Bettina Rehm und Ulrich Hub. 2010 erhielt »Nathans Kinder« am Theater Junge Generation Dresden (Autor und Regie: Ulrich Hub / Bühne und Kostüme: Grit Dora von Zeschau) den erstmals vergebenen Mülheimer Theaterpreis für Kinder- und Jugendstücke.


Für ihre Bühnenbilder zu »Romeo und Julia« (2000) und »Die Bergbahn« (2004) wurde sie bei der Kritikerumfrage der Zeitschrift »theater heute« als Bühnenbildnerin des Jahres nominiert.

Engagements: u.a. Staatstheater Stuttgart, Staatstheater Saarbrücken, Nationaltheater Weimar, Staatsschauspiel Dresden, Deutsche Oper Berlin, Renaissancetheater Wien, Theater Augsburg, Theater Junge Generation Dresden, Schauspiel Leipzig, Städtische Bühnen Nürnberg, Theater für Hildesheim

Ausstellung »Dolphin Blue« – Szenen.Bilder.